Mit Freude für die Stadt und ihre Menschen.

Die Werkstätten

Wir sind mit unserem Fuhrpark und unserem handwerklichen Know-how immer einsatzbereit

Fuhrpark und Maschinen

Ohne Werkstatt gerieten sämtliche Abläufe der Technischen Dienste schnell ins Stocken. Der komplette Fuhrpark und alle Maschinen werden regelmäßig in der Werkstatt gewartet.

Viele unserer Einsatz- und Reinigungsfahrzeuge – 46 Fahrzeuge und 414 Kleinmaschinen – haben Ausstattungen und Funktionen, die in einer gewöhnlichen Kfz-Werkstatt nicht gewartet oder repariert werden können. So sind z. B. für die Schüttungen der Winterdienstfahrzeuge und deren spezieller Hydraulik, für Kehrmaschinenbürsten oder für die großen Lastkraftwagen Fachwissen und die entsprechende Werkstatteinrichtung notwendig.

Geschirrmobil

Neben diesen handwerklichen Tätigkeiten übernimmt unsere Werkstatt auch die Ausgabe und die Reinigung der Geschirrmobile. Dafür ist unser Herr Keller zuständig.

Für den Verleih steht als Ansprechpartnerin Frau Hohmann bei den Technischen Diensten zur Verfügung:
Telefonnummer 07032-9424-18
E-Mail  technischedienste@herrenberg.de

 

Auch die Ausgabe und Rücknahme der Stellwände, Marktstände, Weihnachtshäuschen und Tribünenteile fallen in den Aufgabenbereich der Werkstatt.

Maler- und Schreinerwerkstatt

Unsere Werkstatt mit gelernten Schreinern und Malern übernimmt Pflege- und Instandhaltungsarbeiten für die zahlreichen städtischen Kindergärten und 70 Spielplätze, sowie der Verwaltungsgebäude und Liegenschaften. Im Wesentlichen sind dies Putz- und Malerarbeiten sowie Fliesen- und Maurerarbeiten und Sonder- und Spezialarbeiten wie das Herstellen von Litfaßsäulen oder Spezialmöbel für die Stadtbibliothek.

Schilderwerkstatt:  Verkehrsschilder und Straßennamenschilder

Man sieht sie täglich und überall, sie dirigieren uns durch den Straßenverkehr und helfen bei der Orientierung. Kurz: Ohne Verkehrsschilder wäre unser Leben sehr viel schwieriger. Allein in Herrenberg stehen rund 10.000 Verkehrsschilder inkl. Straßennamenschilder und sog. Zusatzschilder. Diese werden in der Schilderwerkstatt der Technischen Dienste hergestellt. Dafür steht uns ein spezielles Computerprogramm zur Verfügung, mit dem der exakte Buchstabenschnitt aus der Folie gesteuert werden kann.

Zum Aufgabenbereich der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Technischen Dienste gehört auch das Aufstellen und Abbauen der Schilder, deren Ersatzbeschaffung sowie deren Pflege und Wartung. Außerdem sorgen die Mitarbeiter für Beschilderungs- und Absperrmaßnahmen bei städtischen Veranstaltungen wie etwa dem Altstadtlauf oder dem Krämermarkt.

Die grundlegenden Entscheidungen zur Beschilderung des Herrenberger Stadtgebietes – also ob und wo ein Schild im Ortsgebiet Herrenberg aufgestellt wird – werden auf der Grundlage der verkehrsrechtlichen Anordnungen vom Ordnungsamt getroffen.

Für die Schilder an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen außerhalb von Orten ist das Landratsamt zuständig.